Berufsorientierung / Praktika

Wie wichtig Praktika zur Berufsorientierung junger Menschen sind, wissen wir seit Jahren. Ob Sie Ihren Berufswunsch durch erste praktische Erfahrungen festigen, eigene Wünsche und Ziele reflektieren oder neue Tätigkeitsfelder kennenlernen möchten – sowohl in unserem Altenheim als auch in unserer Wohn- und Pflegeeinrichtung für ältere Menschen mit Behinderung sind Sie am richtigen Platz, wenn Sie neue Wege einschlagen wollen. Als renommierte Ausbildungsstätte bietet das Katharina Kasper-Heim und der übergeordnete Träger, die Katharina Kasper ViaNobis GmbH, die verschiedensten Varianten von Praktika an:

Schülerpraktika

Ob zur Berufserkundung ab Klasse 8 oder im Rahmen der integrierten Schulpraktika von Klasse 8 bis Klasse 11 - wir begleiten Sie bei Ihrer Berufsorientierung und bieten altersgerechte Praktika an. Selbstverständlich steht Ihnen unsere Abteilung für Personalgewinnung für eine Beratung im Vorfeld gern zur Verfügung.

Freiwilliges Praktikum zu Berufsorientierung

Sie möchten sich für ältere und beeinträchtigte Menschen einsetzen und suchen nach einem sinnvollen, zukunftssicheren und erfüllenden Beruf? Dann nutzen Sie die Chance, bei einem freiwilligen Praktikum unabhängig von Ihrem Alter Ihre ganz individuellen Erfahrungen im Berufsfeld der Altenpflege zu sammeln.

FOS-Praktikum

Ihr Fachhochschulreife-Abschluss an einem Berufskolleg für Gesundheit und Soziales liegt in greifbarer Nähe? Wir halten auf Anfrage FOS-Praktika-Plätze in unserem Altenheim für Sie bereit.

Freiwilliges Soziales Jahr/Bundesfreiwilligendienst

Wer zwischen Schule und Ausbildung oder Studium seine Persönlichkeit und seine Kompetenzen weiterentwickeln will, hat dazu im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und im Bundesfreiwilligendienst (BFD) die Gelegenheit. Wir bieten Menschen ab 16 Jahren die Chance zur bereichernden Begegnung mit älteren Menschen. Im Gegenzug bereichern uns die Freiwilligen mit neuen Impulsen und frischen Ideen. Dabei werden sie im Arbeitsalltag in unserem Altenheim nicht allein gelassen, sondern von den anleitenden Experten mit wertvollen Tipps unterstützt und begleitet. Zu den Arbeitsfeldern der FSJ- und BFD-Beschäftigten gehören alle anfallenden Routinetätigkeiten. Wichtig ist uns, dass die Freiwilligen nicht als Ersatz für Fachpersonal eingesetzt werden, sondern als zusätzliche Betreuungskräfte für unsere Bewohner, z.B. in der Freizeitgestaltung und der zwischenmenschlichen Zuwendung. 

Kontakt

zum Profil »

Silke Kroner-Kasnitz

› Stellvertretende Personalleitung

Katharina-Kasper-Straße 6
52538 Gangelt



Tel.: +49 2454 59-771
E-Mail

Kontakt

Alexander Beemelmanns

› Personalgewinnung

Katharina-Kasper-Straße 6
52538 Gangelt



Tel.: +49 2454 59-802
E-Mail

Katharina Kasper-Heim

Telefon  +49 2454 59-0

KontaktDatenschutzImpressum

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube