Über unsere Einrichtung

"Ein Zuhause im Herzen von Gangelt."

Wir beraten Sie gerne persönlich:

Telefon: 02454 59-580

E-Mail

Josef Aretz

Einrichtungsleitung
Katharina
Kasper-Heim

Aktuelle Themen

30.08.2022

Doppeljubiläum gebührend gefeiert

Gangelt. Gleich zwei Jubiläen wurden im Gangelter Katharina Kasper-Heim gefeiert: das 25-jährige Bestehen des …
weiter lesen›

21.03.2022

ViaNobis mit 70 Startern beim Megamarsch

Mönchengladbach/Gangelt. Rund 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren beim diesjährigen Megamarsch in Mönch…
weiter lesen›

21.03.2022

Lottis Besuche erfreuen Senioren

Gangelt. Seit acht Jahren ist Ingrid Hensgens in der Heilpädagogischen Begleitung im Katharina Kasper-Heim in …
weiter lesen›

18.03.2022

Premiere in der Seniorenhilfe

Zum ersten Mal erschien diese Woche ein gemeinsamer Jahresrückblick aller Seniorenhilfeeinrichtungen der ViaNo…
weiter lesen›

25.11.2021

Neue Besucher*innen-Information: Änderung des Infektionsschutzgesetzes

Gangelt. Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher, liebe Angehörige unserer Bewohnerinnen und Bewohner, am 24.…
weiter lesen›

15.11.2021

Neue Allgemeinverfügung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen

Gangelt/Hehn. Liebe Angehörige, sehr geehrte Betreuer, das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales de…
weiter lesen›

28.06.2021

Neue Verordnung - Schutzmaßnahmen vor Infektionen mit dem SARS-Covid-2-Virus in vollstationären Einrichtungen

Gangelt/Hehn. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat eine neue…
weiter lesen›

16.03.2021

Neue Verordnung - Schutzmaßnahmen vor Infektionen mit dem SARS-Covid-2-Virus in vollstationären Einrichtungen

Gangelt. Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat heute eine neu…
weiter lesen›


ViaNobis – Die Seniorenhilfe

Wochenprogramm für Bewohner

Kooperation

Kooperation der ViaNobis GmbH, Rote Nasen Deutschland e.V. (RND) und BKK EUREGIO

Mit dem gesundheitsfördernden Präventionsprojekt vom RND sollen unter Beteiligung der voll- und teilstationären Pflegeeinrichtungen die gesundheitliche Situation der Pflegebedürftigen und deren gesundheitliche Ressourcen verbessert werden. Insgesamt sollen damit die gesundheitsfördernden Potenziale voll- und teilstationärer Pflegeeinrichtungen gestärkt werden. 

StandortTelefonE-MailXingFacebookYouTube